Haarausfall bei Kindern – sind Perücken sinnvoll?

Perücken für Haarausfall bei KindernFallen älteren Menschen die Haare aus, wird das als völlig normal empfunden. Leiden aber Kinder unter Haarausfall, ruft das bei vielen Erstaunen und Besorgnis hervor. Dabei soll es laut Experten gar nicht so selten vorkommen, dass auch Kinder Haare verlieren. Ursachen für den kindlichen Haarverlust gibt es viele. Im harmlosesten Fall kann sogar die Frisur für vermehrten Haarausfall verantwortlich sei, wie beispielsweise ein ständig zu straff gebundener Pferdeschwanz. Aber auch Vitaminmangel, die Autoimmunkrankheit Alopecia areata, die zu kreisrundem Haarausfall führt, oder eine Chemotherapie und Bestrahlungen bei einer Krebserkrankung, können Haarausfall bei Kindern begünstigen.

Haarausfall – für Kinder eine schwere Belastung

Kinder die ihre Haare verlieren, leiden psychisch enorm unter diesem Verlust. Da ihre Krankheit nun öffentlich sichtbar ist, fürchten sie sich zudem vor dem Spott ihrer Altersgenossen. Sie verlieren ihr eigenes Selbstwertgefühl und ziehen sich oft zurück, um sich vor Hänseleien und Mobbing auf Schulhof und Spielplatz zu schützen. In dieser Situation sind die Kleinen besonders auf die Unterstützung von Erwachsenen in ihrem Umfeld, allen voran von ihren Eltern, angewiesen. Vor allem Letztere sind gefordert, das Selbstbewusstsein ihres Kindes wieder aufzubauen.

Es gilt jetzt das Kind darin zu bestärken, dass es auch ohne Haare der gleiche wundervolle Mensch geblieben ist, der er vorher war. Tröstend kann für ein Kind auch sein, wenn ihm vermittelt wird, dass es nicht alleine mit seinem Problem ist, sondern viele Menschen sein Schicksal teilen. Ganz wichtig ist auch aus dem Haarausfall des Kindes kein Tabu-Thema zu machen. Denn oft reagieren Menschen aus reiner Unsicherheit befangen auf Kinder, die krankheitsbedingt anders aussehen und beispielsweise keine Haare mehr haben.

Wird offen damit umgegangen, und mit Lehrern, Mitschülern und Freunden über die Situation gesprochen, können auch Fremde deutlich unbefangener mit dem Kind umgehen. Da Kinder sehr feine Antennen haben, spüren sie schnell, ob sie gemocht oder abgelehnt werden.

Wenn sich Kinder nicht damit abfinden können, ohne Haare herumzulaufen, sollte mit ihnen gemeinsam über die Anschaffung einer Perücke für Kinder diskutiert werden.

Weitere Informationen über Kinderperücken gibt es hier.

Eine Perücke kann hilfreich sein

Eine Perücke für Kinder kann dabei helfen die Nöte der Kleinen etwas zu mildern. Sobald das Kind den Wunsch äußert, eine Perücke zu tragen, ist es an der Zeit sich über das Angebot an Perücken zu informieren. Am besten nehmen sich die Beteiligten dafür ausreichend Zeit. Denn auf die Schnelle eine Perücke zu besorgen, kann unter Umständen ein fataler Fehler sein. Sitzt die Perücke schlecht und passt nicht zum Gesicht des Kindes, kann das für ein Kind unangenehme Folgen mit sich bringen.

So ist das Haarteil unter Umständen nicht nur auf ersten Blick als solches erkennbar, es kann auch verrutschen oder dem Kind beim Toben auf dem Spielplatz ganz vom Kopf herunterfallen. Für ein Kind wäre solch ein Szenario ein schreckliches Erlebnis, von dem es sich nicht so schnell erholen würde. Die Folge: Das Kind zieht sich noch mehr zurück.

Die Perücke muss zum Kind passen

Das betreffende Kind sollte unbedingt mit einbezogen werden, wenn es darum geht eine passende Perücke zu kaufen. Bei der Auswahl ist es sinnvoll, folgende Kriterien zu beachten: Im günstigsten Fall sollte die Perücke in Haarfarbe und Haarqualität der ursprünglichen Haarfarbe des Kindes so ähnlich wie möglich sein. Dabei sollte vor allem der Haaransatz möglichst natürlich wirken. Um einen guten Halt zu gewährleisten, muss das Haarteil passgenau auf den Kopf des Kindes angefertigt oder angepasst werden. Perücken für Kinder sollten zudem unbedingt absolut frei von Schadstoffen sein. Ist die Perücke für Kinder zudem relativ leicht und luftdurchlässig, werden sich die Kleinen mit ihren neuen Haaren auch wohlfühlen.

Fühlt sich das Kind mit seiner neuen Frisur schließlich wohl und sicher, kann es auch wieder nach Herzenslust auf dem Spielplatz toben, ohne ein Malheur befürchten zu müssen.

Echthaar wirkt natürlich

Eine Perücke für Kinder aus Echthaar wirkt logischerweise am natürlichsten. Um eine einzige Perücke zu knüpfen bedarf es mehr als 90.000 Haare. Zudem wird eine Echthaar-Perücke per Hand geknüpft weshalb, sie sehr kostspielig ist und bis zu mehreren Tausend Euro kosten kann. Auch bei Kindern, die infolge von Krankheiten, wie beispielsweise nach einer Chemotherapie zur Krebsbehandlung, ihre Haare verlieren, übernimmt die Krankenkasse in der Regel nicht die vollen Kosten für eine Echthaarperücke. So beträgt der Anteil der Kassen meist nur wenige Hundert Euro. Aus diesem Grunde greifen viele Menschen auf Perücken aus Kunsthaar zurück.

Obwohl im Fachhandel auch Kunsthaar-Perücken in hoher Qualität angefertigt werden, ist eine Perücke aus Kunsthaar leider in den meisten Fällen auch als solche erkennbar. Insbesondere Kinder empfinden ein solches Exemplar oft als einen störenden Fremdkörper auf ihrem Kopf, und fühlen sich damit alles andere als wohl. Schnell entsteht bei den sensiblen Kindern wieder ein Gefühl der Unsicherheit.

Die meisten betroffenen Eltern würden ihren kranken Kindern liebend gerne eine Echthaarperücke kaufen. Doch in vielen Fällen lässt es das persönliche Budget auch beim besten Willen nicht zu. In solchen Fällen können sogenannte Haar-Spende-Vereine Abhilfe schaffen. Menschen mit langen Haaren können beispielsweise ihre abgeschnitten Zöpfe an einen entsprechenden Verein spenden. Dieser versteigert die Haare und spendet den Erlös an einen gemeinnützigen Verein, der daraus Echthaar-Perücken fertigen lässt, die schließlich kostenlos an bedürftige kranke Kinder verschenkt werden.

Vorteile von Perücken für Kinder:

Perücken für Kinder können vor allem bei kranken Kindern dazu beitragen, deren Lebensqualität spürbar zu verbessern. Sitzt eine Perücke gut und steht dem Kind zu Gesicht, kann das Haarteil dazu beitragen, das Selbstwertgefühl des betroffenen Kindes zu stärken.

Nachteile von Perücken für Kinder:

Vor allem unter Kunsthaar-Perücken können Kinder schwitzen, da sie nicht absolut luftdurchlässig sind. Zudem könnten sie Schadstoffe enthalten, die der Gesundheit der ohnehin schon kranken Kinder nicht zuträglich wäre. Sitzt eine Perücke schlecht und ist auf den ersten Blick als solche erkennbar, werden sich Kinder kaum wohl damit fühlen.