Rizinusöl gegen Haarausfall

Rizinusöl gegen HaarausfallRizinusöl ist ein beliebtes Pflegemittel für Kopfhaut und Haare. Es soll das Haarwachstum anregen und sogar gegen Haarausfall wirken. In diesem Artikel wollen wir klären, ob das Öl wirklich gegen verschiedene Arten des Haarverlustes wie erblich bedingten oder kreisrunden Haarausfall helfen kann. Außerdem verraten wir, worauf es bei der Auswahl des richtigen Produktes ankommt und wie Rizinusöl idealerweise angewendet wird.

Was ist Rizinusöl?

Rizinusöl wird aus den Samen des Wunderbaums gewonnen. Traditionell wurde es schon im alten Ägypten zur Pflege von Haut und Haaren sowie als Heilmittel bei verschiedenen Beschwerden verwendet. Es hat die Eigenschaft besonders tief in die Poren einzuziehen und so seine Wirkung zu entfalten.

Wir empfehlen dieses Produkt!

Rizinusöl enthält zum Beispiel wertvolle Omega-9-Fettsäuren und Linolsäure. Diese Pflegen nicht nur das Haar, sondern wirken auch entzündungshemmend. So kann das Öl beispielsweise auch gegen juckende Kopfhaut verwendet werden.

Fun Fact: Früher wurde Rizinusöl vor allem als Abführmittel verwendet. Auch bei Erkältungen war es traditionell ein Hausmittel.

Welches Rizinusöl für die Haare?

Für die Pflege deiner Haare solltest du auf jeden Fall hochwertiges unraffiniertes und kaltgepresstes Rizinusöl verwenden. Nur in diesen sind noch alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe enthalten, die für die Haare wichtig sind. Hochwertige Produkte sind außerdem hexanfrei. Verzichte auf billige Varianten aus Apotheken oder Drogerien. Diese sind häufig für die Verwendung als Abführmittel gedacht und reichen qualitativ für die Pflege der Haare nicht aus. Wir empfehlen generell Rizinusöl online zu kaufen.

Wir empfehlen dieses Produkt!

[amazon box=“B01LZGXK9S“ description=“none“]

Anwendung von Rizinusöl gegen Haarausfall

Für einen sichtbaren Unterschied und volleres Haar muss Rizinusöl langfristig angewendet werden. Das ist aber auch gar kein Problem, da es sehr ergiebig ist und eine Flasche entsprechend lange reicht. Für eine Anwendung werden je nach Haarlänge nur 2 bis 5 Tropfen des Öles benötigt. Wir empfehlen das Öl mindestens einmal pro Woche in Haar und Kopfhaut einzumassieren:

  • Das Öl sollte in einem Wasserbad leicht erwärmt werden. So lässt es sich besser verteilen.
  • Anschließend werden wenige Tropfen in den Händen verrieben und dann in die Kopfhaut einmassiert. Erst dann wird das restliche Öl über die Längen bis in die Haarspitzen verteilt. Evtl. kann hier ein Kamm hilfreich sein.
  • Jetzt muss das Öl mindestens 2 Stunden einziehen. Mit Hilfe einer Kopfsauna kann dies auch über nacht geschehen. Ein Handtuch zum Schutz der Bettwäsche ist hier sinnvoll.
  • Zum Schluss wird das Öl mit einem milden Shampoo ausgewaschen. Häufig braucht es hier mehrere Durchgänge, bis wirklich alle Reste aus dem Haar entfernt sind.

Rizinusöl kann gut mit anderen Ölen gemischt werden, die gegen Haarausfall helfen. Besonders bietet sich hier zum Beispiel Schwarzkümmelöl an. Dies hat den Vorteil, das sich die Konsistenz verbessert und das Öl leichter aufgetragen werden kann. Um die Wirkung weiter zu erhöhen, können ätherische Öle wie Rosmarinöl oder Teebaumöl ergänzt werden.

Rizinusöl kann ebenfalls direkt und unkompliziert mit dem Shampoo verwendet werden. Es werden einfach einige Tropfen des Öles in das Shampoo für die tägliche Haarwäsche gegeben. Wir empfehlen hierfür das Unsere Shampoo-Empfehlung ist in diesem Fall das [amazon link=“B004K1U3FW“ title=“Sanoll speziell zum Mischen mit Ölen.“/] Alternativ kann natürlich auch auch ein Shampoo mit Rizinusöl gekauft werden. Hier sollt darauf geachtet werden, das dieses frei von Silikonen und Parabenen ist. Nur so kommen die Wirkstoffe auch an das Haar.

Wir empfehlen dieses Produkt!

[amazon box=“B07HDSJXD9″]

Fazit: Hilft Rizinusöl gegen Alopezie?

Rizinusöl wird in verschiedenen Berichten als Mittel gegen Haarausfall für Frauen und Männer angepriesen. Unserer Ansicht nach kann Rizinusöl den Haarverlust nicht komplett stoppen sondern ist mehr für die Haarpflege gedacht. Allerdings können nur optimal versorgte Haare gesund wachsen und Nährstoffmangel ist ein häufiger Grund für Haarausfall. Hier setzt Rizinusöl an. Es versorgt die Haarfollikeln aus der Tiefe mit wichtigen Nährstoffen. Außerdem ist es in der Lage Entzündungen zu bekämpfen, die für das Haarwachstum kritisch sind. Am besten wird Rizinusöl zusammen mit anderen Ölen gegen Haarausfall angewendet.