OPC gegen Haarausfall – So wirkt das Extrakt!

OPC gegen HaarausfallOPC ist vor allem als starke Antioxidanz mit verschiedenen Heilwirkungen bekannt. Freie Radikale greifen auch die Zellen der Haarwurzeln an. Durch diese Schädigungen wird das nicht mehr optimal mit Nährstoffen versorgt. Es kommt zu verlangsamten Haarwachstum, die Haare sehen schwach aus und können sogar Ausfallen. In diesem Artikel geht es darum, wie OPC bei Haarverlust helfen kann.

Was ist OPC?

OPC ist die Abkürzung für Oligomere Proanthocyanidine. Diese gehören zur Gruppe der Polyphenole und damit zu den sekundären Pflanzenstoffen. Umgangssprachlich werden die Begriffe OPC und Traubenkernextrakt häufig synonym verwendet. Streng genommen sind dies jedoch zwei unterschiedliche Dinge. Traubenkernextrakt enthält zwar auch OPC aber eben nicht nur. Hochwertige OPC-Präparate bestehen hingegen zu ca. 95 % aus reinem OPC.

OPC wurde zufällig von Jacques Masquelier entdeckt, als dieser untersuchte, ob sich die roten Häutchen von Erdnussschalen für die Fütterung an Tiere eignen. Weitere Forschungen widmeten sich zunächst den Wirkungen auf das Gefäßsystem. Im Verlauf der Untersuchungen wurden dann weitere positive Eigenschaften entdeckt. Allen voran die Effekte bei vorzeitiger Alterung, welche OPC zu einem guten Anti-Aging-Mittel machen, welches Kollagen und Elasten stärkt. Aber auch die antioxidativen Wirkungen waren von bedeutendem Interesse. OPC ist eine ca. 20 mal stärkere Antioxidanz als Vitamin C und übertrifft Vitamin E sogar um das 40 bis 50-fache.

Gewonnen wird OPC vor allem aus Traubenkernen und auch aus Kiefernrinde. Zwar kommt der Stoff in vielen weiteren Pflanzen vor. Jedoch ist die Extraktion aus den genannten beiden ökonomisch am sinnvollsten.

Wie hilft OPC gegen Haarausfall?

OPC wirkt vor allem durch seinen antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften gegen Haarausfall. Außerdem wird die Durchblutung der Kopfhaut gefördert. Dadurch kommen die Nährstoffe wieder dorthin, wo sie benötigt werden: An die Haarwurzeln. Diese werden durch die antioxidativen Effekte vor freien Radikalen geschützt, sind gesund und können so für gestärktes Haarwachstum sorgen. Zusätzlich verschwinden kleine Mikroentzündungen auf der Kopfhaut und an den Haarwurzeln auch diese können das Wachstum der Haare beeinträchtigen. Darüber hinaus vergrößert OPC die Anzahl der Haare die sich in der Wachstumsphase (Anagenphase) befinden. Dieser Effekt erhöht die Anzahl der Haare in der Regel auch optisch deutlich.

OPC kann bei kreisrundem Haarausfall helfen, da dieser häufig durch Störungen des Immunsystems ausgelöst wird. Haarausfall kann jedoch viele Ursachen haben. Bei einigen, wie zum Beispiel auch Nährstoff- oder Vitaminmangel kann OPC zu einer Besserung beitragen. Hier empfehlen wir zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel, die auf den Nährstoffbedarf der Haare abgestimmt sind. Bei erblich oder genetisch bedingtem Haarausfall muss in der Regel auf andere Haarwuchsmittel zurückgegriffen werden.

Trotzdem überzeugen vor allem die Erfahrungen der Anwenderinnen. Laut verschiedenster Produkt-Bewertungen in Onlineshops sowie auf unterschiedlichen Blogs berichten von Haarausfall betroffene Frauen und Männer von ihren Erfolgen mit OPC.

Welche Anwendungsformen von OPC gibt es?

OPC wird als Kapsel oder in flüssiger Form angeboten. Es gibt auch Produkte, die OPC mit anderen Wirkstoffen wie zum Beispiel MSM kombinieren. Auch MSM besitzt Eigenschaften, die dem Haarverlust entgegentreten. Auf diese Weise können positive Wechselwirkungen entstehen und die beiden Substanzen verstärken sich so gegenseitig.

Dosierung von OPC bei Haarausfall

Die Dosierung wird von den meisten Herstellern auf der Verpackung mit 2 Kapseln pro Tag angegeben. Dies würden wir für die Anwendung bei Haarausfall so bestätigen. Evtl. kann für eine langsame Gewöhnung in der ersten Woche mit einer Kapsel begonnen werden. Ab der zweiten Woche wird die Dosis dann auf 2 bis 3 Kapseln pro Tag erhöht. Wichtig für die Wirksamkeit von OPC ist regelmäßige und dauerhafte Einnahme über mehrere Wochen.

Fazit

OPC kann gegen verschiedene Formen von Haarausfall helfen. Durch seine positiven Eigenschaften wird die Anagenphase in der die Haare wachsen verlängert. Dies wiederum führt zu einer sichtbaren Zunahme der Anzahl der Haare. Antioxidative und durchblutungsfördernde Effekte wirken sich zudem ebenfalls positiv auf das Wachstum aus. Bei erblich bedingtem Haarausfall muss trotz all der positiven Berichte leider trotzdem häufig auf ein spezielles Haarwuchsmittel zurückgegriffen werden. Lässt sich der Haarausfall auf eine Krankheit zurückführen, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Quellen

https://www.aronia-ratgeber.de/opc-resveratrol/

*Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 8.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API.