Natron gegen Haarausfall

Natron oder Backpulver gegen HaarausfallHaarausfall ist ein leidiges Thema und kann schnell dafür sorgen, dass die Psyche des Betroffenen darunter leidet. Dennoch gibt es viele Menschen, welche auf die Einnahme von chemisch hergestellten Medikamenten verzichten wollen. Stattdessen fällt der Blick in Oma’s Hausmittelkiste, um von altbewährten Klassikern zu profitieren. Neben Apfelessig, Bier und Eiern, kommt dabei auch das Natron häufig zum Einsatz. Was es mit diesem Hausmittel auf sich hat, verrät dieser Beitrag.

Kann Natron gegen Haarausfall helfen?

Sofern der Haarausfall nicht hormonell bedingt ist, eine angegriffene Darmflora ausgeschlossen werden kann und auch Medikamente, Krankheiten und Mangelernährung als Ursache nicht in Frage kommen, besteht die Möglichkeit mit Natron gegen den unerwünschten Haarausfall anzukämpfen.

Vorab sollte jedoch sichergestellt werden, dass auch die Trichodynie, welche durch mechanische Einwirkungen ausgelöst wird, nicht die Ursache ist. Denn der Haarwurzelschmerz und damit einhergehender Haarverlust lässt sich nur dann behandeln, wenn die Auslöser dafür eliminiert werden. Das betrifft insbesondere den Verzicht auf:

  • Haartrockner
  • Glätteisen
  • Lockenstab
  • Färbende Chemikalien
  • Falsche Pflegeprodukte
  • Zu fest gezogene Zöpfe
  • Haargummis / Spangen / Klammern
  • Rastazöpfe etc.

Hat der Verlust der Haare anderen Gründe, kann Natron dabei behilflich sein, das Ausfallen weiterer Haare zu verhindern und das Wachstum neuer Haare zu fördern. Eigentlich wird das Pulver zum Kochen und zum Putzen verwendet. Aber auch in den Haaren macht es eine gute Figur.

Diese Vorteile liefert die Verwendung von Natron im Rahmen der Haarpflege

Natron kann das tägliche Shampoo ersetzen und genau so angewendet werden. Die chemische Verbindung (Natriumhydrogencarbonat), welche auch als Backpulver bekannt ist, erweist sich als preisgünstig in der Anschaffung, reinigt die Haare effektiv und entfernt sogar sämtliche Rückstände aus dem Haar. Das betrifft insbesondere die Hinterlassenschaften von:

  • Shampoos
  • Spülungen
  • Kuren
  • Haarspray
  • Gel
  • Schaumfestiger etc.

All diese Substanzen sorgen dafür, dass das Haar auf Dauer belastet wird und anfängt zu fetten. Natron gilt als das ideale Mittel, um diese Rückstände vollständig zu entfernen und das Haar sauberzuhalten. Damit eignet sich die Backzutat auch für regelmäßige Besuche im Schwimmbad. Das im Wasser enthaltene Chlor schädigt das Haar nachhaltig und kann mit Natron ganz einfach ausgewaschen werden. Rückstände wie diese hemmen das Haarwachstum, weshalb eine regelmäßige Natron-Behandlung anregend wirken kann.

Ein Natron-Shampoo selbst herstellen

Wer sich ein Shampoo aus Natron anrühren will, mischt das Pulver im Verhältnis 1:3 mit Wasser und füllt die Mischung in eine kleine Flasche. Die Menge kann individuell angepasst werden. Je nachdem wie lang die Haare sind. Wer lange Haare hat, braucht etwas mehr als die vorgeschlagene Menge. Für schulterlange Haare bietet sich eine Mischung aus einem Esslöffel Natron und sechs Esslöffeln Wasser an. Das Pulver kann in großen Mengen günstig im Netz bestellt werden. Ein 5-Liter-Gebinde gibt es beispielsweise hier:

Es spielt keine Rolle, ob die Mischung auf das noch feuchte oder bereits trockene Haar verteilt wird. Wichtig ist, dass diese gut einmassiert wird. Sowohl in die Kopfhaut, als auch in die Haarspitzen. Nun heißt es einwirken lassen und ausspülen. Anschließend bietet sich eine saure Rinse mit Essig an. Dazu wird idealerweise Apfelessig verwendet, welcher in einem Verhältnis von 1:4 mit warmem Wasser gemischt und als Spülung verwendet wird. Wichtig ist, dass die Essigrinse nicht ausgespült wird. Der beißende Geruch verfliegt, sobald die Haare trocknen. Apfelessig verschließt die Haarstruktur, macht sie damit geschmeidig und schützt vor äußeren Einwirkungen. Nicht zuletzt profitiert die Anwenderin von einem schönen Glanz. Die Apfelessig-Spülung kann nach Belieben auch mit ein paar Tropfen eines ätherischen Öl angereichert werden, um für ein anregendes Dufterlebnis zu sorgen.

Achtung: Beim Spülen mit Essig sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass nichts in die Augen läuft.

*Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API.